Wir alle wissen, dass Sex unser Dopamin zum Fließen bringen kann, aber es hat auch viele Vorteile, die ihr vielleicht nicht kennt:

Laut Studien ist Sex ein netter kleiner Kalorienverbrenner. Menschen, die häufiger Sex haben, verbringen mit größerer Wahrscheinlichkeit Zeit im Fitnessstudio. Ein gesundes Sexualleben wird auch dadurch verbessert, dass Sie insgesamt körperlich fitter sind. Achtet also darauf, dass ihr Zeit sowohl im Schlafzimmer als auch im Gym verbringt.

Weiterhin kann SEX auch helfen, besser zu schlafen. Mit der Freisetzung von Oxytocin (auch bekannt als Liebeshormon) und Endorphinen erreicht euer Körper einen beruhigten Zustand. Also, wenn euer Partner direkt nach dem Orgasmus ohnmächtig wird, nehmt es ihm nicht übel 😉
Mehr Schlaf kann bei allen möglichen Dingen helfen, von einem gestärkten Immunsystem über klares Denken bis hin zu einem gesünderen Stoffwechsel.

Aktuellen Studien zu Folge ist Sex besonders gut für Frauen, wenn es um Herzgesundheit geht. Frauen, die guten Sex hatten, hatten ein geringeres Risiko für Bluthochdruck.

Es kann bei Stress helfen. Kennst du den fröhlichen Ort, an den du nach einer großartigen Nacht im Bett gehst? Jup. Euer Gehirn wird angeregt und befriedigt, während euer Körper das „Wohlfühlhormon“ freisetzt. Sex mit jemandem zu haben, den du liebst oder der Lust hat, steigert das Selbstwertgefühl und das allgemeine Wohlbefinden. Und da Stress im Kampf um die Gesundheit im Vordergrund steht, ist Sex ein echter Gewinn, wenn es darum geht, sich weniger gestresst zu fühlen.

Also, was haben wir gelernt? Wenn wir mehr Möglichkeiten suchen, unser bestes Selbst zu sein, fügt der Mischung etwas mehr Sex hinzu. Es tut eurem Körper (und Geist) sehr viel Gutes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + drei =